Profil anzeigen

vonGammCom Global Revue - Issue #18: Danielle Křivák, Tether, Marc Faber, BKA Trojaner, TrueCrypt

Es ist Fasching! Hurra und ich schreibe eine neue Revue! Und dazu gleich der erste Knallfrosch: Der B
vonGammCom Global Revue - Issue #18: Danielle Křivák, Tether, Marc Faber, BKA Trojaner, TrueCrypt
Von Dr. Christoph v. Gamm • Ausgabe #18 • Im Browser ansehen
Es ist Fasching! Hurra und ich schreibe eine neue Revue! Und dazu gleich der erste Knallfrosch: Der Bundestrojaner soll schon voll im Einsatz sein, heißt es. In meinem Video zur Revue erzähle ich mehr dazu, irgendwo dazwischen, so ab Minute 25. Gegenmaßnahme: “Keine Straftaten begehen”. Ja, klar und dann eventuell noch in der richtigen Partei sein, die richtige Hautfarbe haben, einen sauberen Ahnennachweis vorlegen können und bei der letzten Wahl das Kreuz an der richtigen Stelle gemacht haben. Und nicht durch eine zersetzende Kommunikation aufgefallen sein. Dann passiert einem zumindest nichts. Denn das Telefon wird trotzdem überwacht, wenn die falschen Leute an den Reglern der Macht sitzen und die Werkzeuge missbrauchen. Man mache sich mal schlau, was damals mit den Lochkarten passiert ist, die man “nur ausschließlich zur Volkszählung” verwendet hatte. Da wurde Big Data dann so richtig “big”. 
Bitcoin ist momentan extrem volatil, und warum das so ist da gibt es verschiedene Theorien: Die Chinesen, Tether, Goldman Sachs, und und und… Ich weiß es nicht. Ich weiß nur: es gibt neben Bitcoin momentan  noch 200 weitere ICOs (Initial Coin Offerings). Dann gibt es so Spezialisten, die die “Blockchain” als Applikationsmodell, auf dem Bitcoin und die ganzen anderen Währungen beruht als tolle Technologie erachten. Ja gut, die Blockchain gibt es jetzt seit etwa zehn Jahren plusminus, wobei die ersten Public/Private-Key Encryption-Themen habe ich schon im Jahr 1994 behandelt, als das Thema bei meiner Diplomarbeit reif war. Effektiv muß man sagen: Bis auf “Cryptocurrency” gibt es bis jetzt KEINE vernünftige Applikation die wirklich entwickelt worden wäre wo man sagen kann: Das isses. Ledgersysteme, also Hauptbücher egal welcher Art, zum Beispiel für Grundbucheinträge oder ähnlichem kann man effektiv sich auch knicken, denn Fragen wie Erbrecht etc. sind natürlich bei “Blockchain” so nicht im Verfahren abgebildet. Ganz echt: man kann es sich knicken. Derweil wird weiter fleißig Bitcoins miniert und der Stromverbrauch liegt pro neuem Bitcoin bei etwa 850 kwH. Das bringt natürlich auch die Rechnung auf, wieviel ein neues Bitcoin maximal kosten sollte: 850 kwH Strom gibt es in vernünftigen Ländern ohne Energiewendenlarifari für etwa 50 Euro, dazu kommt noch die Hardware. Schlagen wir also mal 200 Euro Grenzkosten für ein neues Bitcoin großzügig vor, lassen wir es mit Profit 500 sein. Aber es sind fürwahr bestimmt keine 6000 oder 7000 Euro oder wie vor kurzem 15'000. Und bitte, möge mich ein Minierer in den Zahlen korrigieren, einfach per E-Mail antworten. Doch eines kann ich sagen: Wenn ich sogar abends beim Gassigehen mit dem Hund am Nymphenburger Schloßkanal Gesprächsfetzen zum Thema Bitcoin mitbekomme: dann handelt es sich wirklich langsam um eine Idiotenhausse, die alles Dagewesene übertrifft.
Der gute alte Hugh Hefner hatte leider mehr Kooperationspartner als man sich gemeinhin vorgestellt hat. Dazu in Bälde mehr. Nur so viel: Die Playboy Mansions waren nicht unbeobachtet. Unbeobachtet können und sollten Sie das Playboy Bunny Danielle Křivák genießen und sich danach von Helen Schneider eins auf die Öhrchen geben lassen. Viel Vergnügen!

vonGammCom Global Revue Nr. 18, 8. Februar 2018
Business, IT und Politik
Swissness for Germany - vonGammCom Global Consulting
Consulting - vonGammCom Global Consulting
Bigger Data
Cybertrue Security
Top Talent finden
Steuern sind Raub
Cybertrue Capital Partners
Kultur
Grandes Dames
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Dr. Christoph v. Gamm

Capitalism, Executive Services, Outsourcing, Strategy, People, Politics, Business - vonGammCom Global Cybertrue Capital Services, http://von-gamm.com

Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Bruckmannstr. 15, 80638 München, Deutschland